Wenn Türen knallen – Mit moderner Technik für leise Türschließer können Wartungskosten gesenkt werden

Der erste Eindruck zählt – und entsteht beim Betreten eines Wohngebäudes durch die Haustür. Man nimmt wahr, wie sich die Tür anfühlt, aussieht und natürlich auch wie sie schließt. Eine Tür mit ansprechendem Design und angenehmer Haptik verspricht demnach ein schönes Wohngefühl und Qualität. Kein gutes Zeichen also, wenn die Haustür unsauber schließt und vielleicht sogar zuknallt, weil Durchzug herrscht. Oder wenn die Haustür im Wohnhaus nur sehr langsam und wenn überhaupt schwerfällig schließt und ein unsicheres Gefühl hinterlässt? In der Regel zieht in solch einem Fall der Bewohner die Tür per Hand zu, was schnell zum Verziehen des Türschließers führt. So kommt ein großer Nachteil vieler Türschließ-Mechanismen zum Tragen: Sie müssen oft nachjustiert und gewartet werden, damit sie ordnungsgemäß und vor allem sicher schließen.

Haustüren werden erfahrungsgemäß ohne Samthandschuhen behandelt

Vor allem in Mehrparteienhäusern wird das Türmaterial stark strapaziert und muss hunderte Türöffnungen und -Schließungen aushalten. Oft wird an den Türen gezogen, um das Schließen zu beschleunigen. Je mehr Parteien in einem Haus wohnen, desto stärker die Belastung des Materials und je öfter muss der Türschließer gewartet und nachjustiert werden. Die Folge: Mehrkosten für Hausverwalter- und Besitzer.

Türschließer

Darauf kommt es bei einem Türschließer an

Ein mangelhafter Türschließer kann sich also schnell zu einer ungünstigen Schwachstelle im Tür-System entwickeln. Welche Kriterien also sollte ein guter Türschließer idealerweise erfüllen?

  1. Sicherheit: Der Schließ-Mechanismus sollte die Tür sicher in die Verschlussposition bringen, unabhängig vom Dichtungsdruck der jeweiligen Haustür.
  2. Stabilität: Der Türschließer sollte möglichen Windstößen und einer Sogwirkung standhalten.
  3. Geräuscharm: Optimaler Weise schließt der Mechanismus leise, für ein angenehmes Wohngefühl, aber auch, um das Material kostenrelevant zu schonen.
  4. Schnelligkeit: Das Türschließer-System sollte eine Haustür angemessen schnell schließen. So wird unnötiges Ziehen und mögliches Stoppen durch störende Windbewegungen verhindert.
  5. Natürlich sollte der leise Türschließer ein ansprechendes und unauffälliges Design haben, welches optimaler Weise in das Design der Türanlage integrierbar ist.
  6. Zu guter Letzt ist ein einfacher Einbau wünschenswert. Achten Sie hier immer auf die Kompatibilität des leisen Türschließer-Systems.

Beachtet man diese einfachen Tipps bei der Wahl einer geeigneten Türanlage, so minimieren sie die Wartungskosten bei einem verbesserten Wohnerlebnis.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.